Einfach Frühling…

naja, also hier so an der Küste lässt er ja noch auf sich warten.

Gestern kam -voll_fies- Bonn kurz in der Tagesschau…. heiiii, haben wir über die vielen Blätter an den Bäumen gestaunt! Bei uns haben noch nicht mal die Birken angefangen *heul* – Ich will umziehen!

Aber jetzt mal zum wesentlichen… hol ich mir eben den Frühling ins Haus.

Sehr, sehr lange habe ich an meinem Goldstück hier gesponnen. Gefärbt von MelinoLiesl und den Kammzug gabs HIER ja schon zu sehen.

IMG_4759

IMG_4758

IMG_4757IMG_4756

 

IMG_4780

33% Bluefaced Leicester, 33% Seide, 33% Babyalpaka superfein

Zwei Stränge sind es geworden, die zusammen 199g und 773m haben, das sind auf 100g – 388m

Ganz dünn gesponnen und dann navajo(3-fach) gezwirnt. Ich finde navajozwirnen ist echt eine tolle Technik. Ich hab laaange Farbverläufe aus dem Kammzug herausbekommen und bin schon gespannt aufs Stricken. Nur was? Vielleicht ein Sommertop?

 

Wie es nun weiter geht:

Ich habe Lust auf Natur… Nach so einer tollen Farbe hatte ich richtig Lust, mich mal durch meine Faserberge zu spinnen, ohne Farbe und dicker. So dass ich mal ein richtig großes Projekt zustande bekomme. Bestaunt habe ich ja schon auf vielen Blogs tolle Jacken oder Pullis aus Handgesponnem…aber selbst?!?

Jetzt wage ich es. Den Anfang haben Romney, Coburger Fuchs, Shetland mit Tussah, Falkland gemacht. So ganz OHNE Farbe geht es aber doch nicht, und so hab ich eine Portion Falkland in den Topf getan und in meiner derzeitigen Lieblingsfarbe türkis mit ein bisschen grün gefärbt.

Romney – Kammzug auf europäischen Wollen. Dieser machte den Anfang und ich dachte wirklich, das wird nix. Aber dann, dicker ausgezogen mit wenig Umdrehungen, dann zweifach gezwirnt und das Ergebnis ist gar nicht so störrisch, wie anfangs gedacht.

IMG_4783

IMG_4785

Coburger Fuchs. KLASSE! Ich mag die Faser sehr!

IMG_4786

IMG_4787

Falkland gefärbt, die in natur hat es noch nicht vor die Kamera geschafft. IMG_4790

IMG_4789

Und zum Schluss noch Shetland mit Tussah (70/30)

IMG_4792

Angestrickt ist auch schon, aber das gibts dann nächstes Mal…

Liebe Grüße,

Loumai

 

Advertisements

Wie alles begann…

Vor nicht ganz drei Jahren entdeckte ich meine Leidenschaft zum Stricken und Häkeln wieder neu. Schuld daran waren wohl die Hormone, denn ich war schwanger mit unserem ersten Kind.

Zum Glück hatte mir meine Mama ja bereits die Grundtechniken, wie rechte und linke Maschen stricken oder feste Maschen häkeln beigebracht. Doch nun hatte ich ehrgeizigere Ziele, denn es sollte genau diese Babydecke werden:  http://www.garnstudio.com/lang/de/visoppskrift.php?d_nr=b19&d_id=22&lang=de

Dank der vielen Hilfe und tollen Videoanleitungen hat es doch erstaunlich gut geklappt.

IMG_2316

Gehäkelte mit zwei Fäden „Drops Alpaka“ und Nadelstärke 5.

Leider hatte ich noch nicht viel Ahnung vom Vernähen der Fäden, so dass ich einfache Knoten gemacht habe, die sich jetzt so langsam lockern. Auch finde ich mittlerweile, dass Alpakawolle nicht so optimal für Babys ist, da sie doch sehr fusselt.

IMG_2318