Maj-Tee

Etwas länger war es hier still, denn ich saß an meiner Anleitung und war auch sonst kreativ, aber hatte einfach keine Muße hier was zu bloggen.

Hier kommt Maj-Tee:

Ein einfaches Shirt, welches Schritt für Schritt von oben nach unten und nahtlos gestrickt wird. Entworfen mit 8 – 10 cm Bequemlichkeitszugabe am Brustumfang, damit es schön luftig ist. Das Shirt kann auch gut über ein Longsleeve getragen werden oder alleine.

Gestrickt wird es von den Schulterlinien mit Hilfe eine provisorischen Anschlags, erst die beiden Vorderseiten einzeln, dann werden diese am Ausschnitt zusammengefügt.
Hat man das Rückenteil auf die gleiche Weise gestrickt, werden Vorder- und Rückenteil in Runden zusammengestrickt.

Maj-Tee hat Rollränder und ein hübsches Streu-Blümchen-Muster als besonderen Blickfang.

Größen:
XS (S, M, L, XL, XXL)
28/30 (32/34, 36/38, 40/42, 44/46, 48/50)

Brustumfang:
84 (96, 104, 116, 124, 135) cm /
33 (37.8, 40.9, 45.6, 48.8, 53) inches

Maschenprobe:
28 sts x 37 rows = 10 x 10 cm (4 x 4 inches)
in stockinette stitch with needle 3,5 mm
(after blocking)

Garn:
800 (920, 1000, 1150, 1250, 1370) m /
875 (1010, 1100, 1260, 1370, 1500) yards
Baby Alpaka Socks from fairAlpaka, 75 % Alpaca, 25 % Polyamid
Fingering / 4 ply (14wpi)
219 yards (200 meters) / 1.76 ounces (50 grams)

Weitere Materialien :
Zwei Rundstricknadeln 3,5mm (US 4), 80 – 120cm,
Rundstricknadel 2,5mm (US 1 ½), 80cm
Maschenhalter oder Restgarn,
5 Maschenmarkierer,
Stopfnadel

maiteepic3

majteepic4

majteepic1

majteepic2

Bisher nur auf Englisch über ravelry zu kaufen. Bis Sonntagabend gibt es einen Rabatt von 50% auf alle meine Anleitungen *klick*

Genießt die Sonne!

Loumai

Love….<3 …meine neue

….Strickjacke aus handgesponnener Wolle. Mein erstes vom „Schaf-zum-Pulli“-Projekt…jiiihaaa

Endlich kann ich sie hier zeigen. Gestrickt als Raglan von oben nach eigener Berechnung. Begonnen habe ich am Halsausschnitt, die Raglanschrägungen alle zwei Reihen zugenommen, die Ärmel  separiert und zuerst den Body mit den Taschen gestrickt. Die Maschen habe ich dann unten für das Bündchen auf einen Hilfsfaden gelegt, da ich es einmal drumrum stricken wollte. Die Ärmel kamen als nächstes dran. Bei diesen hatte ich kurz die Befürchtung, dass sie zu eng werden und hab nicht weiter abgenommen. Dann kam die Kaputze an die Reihe, die ich mit zwei Hebemaschenlinien nach oben gestrickt habe. Oben habe ich dann wie bei einer Käppchenferse, die seitlichen Maschen abgenommen. Als letztes folgte Blende. Da ich mit der Tiefe der Kaputze noch nicht zufrieden war, habe ich einfach verkürzte Reihen gestrickt – die Knopflöcher pi mal Daumen gesetzt…

Gestrickt habe ich mit Nadel 5, wobei das Gestrick richtig schön dicht wurde, so dass sie mich jetzt richtig schön wärmt.

Gesponnen habe ich verschiedene Wollsorten:

Coburger Fuchs, Shetland mit Tussahseide, Falkland, Merino, Romney

alle hatten so ca die gleiche Lauflänge mit 100g – 120m (mal mehr mal weniger:)

Ich habe zweimal nachgesponnen und zum Schluss für die Taschen noch den großen Rest blauer Falklandwolle verwendet, obwohl ich sie fast zu schade fand, denn so sieht man sie ja kaum. Aber sie ist herrlich weich und so vergrabe ich gerne meine Hände beim morgendlichen Spaziergang darin.

Jetzt aber die Bilder dazu:

IMG_49302/3 für den Bauchzwerg sind schon um….hi hi

IMG_4928

IMG_4927

IMG_4926

IMG_4925

IMG_4922

IMG_4931

Heute zeige ich die Jacke auch bei RUMS…

Da gibt es auch noch so viele schöne Sachen zum bestaunen….*schmacht*…könnt ich auch doch auch nur so schön nähen…. oder hätte so tolle Stoffe….

Mag nicht jemand was für mich nähen? Ich stricke dafür etwas? Falls hier jemand Lust hat auf einen Tausch, darf sich sehr gerne melden!

Euch allen einen schönen Feiertag!

Loumai

Die verstrickte Dienstagsfrage 17/2014

Heute gibt es beim Wollschaf folgende Frage:

Jede Münze hat zwei Seiten. Was ist also das Schlimmste am Faserarbeiten?

Vielen Dank an Daniela für die heutige Frage!

 

Nachdem ich nun den halben Tag überlegt habe, was da als Antwort für mich in Frage kommt, fällt mir ehrlich gesagt, nicht so viel dazu ein.

Das Schlimmste am Faserarbeiten ist, wenn der Kammzug zu Ende ist, aber das ist ja Jammern auf hohem Niveau… Selbst beim Stricken finde ich mittlerweile nicht mehr so schlimm, es kommt ja immer auf den Blickwinkel an. Also, so wirklich schlimmer, seht ihr, kann ich nicht finden.

 

Dafür zeig ich euch noch schnell meine neuen Reste-Socken. Entstanden aus dem Rest vom vorletzten Post und ein paar Drops-Fabel-Resten. Ich staune immer wieder, wie weit dann so ein Rest doch noch reicht. Verschätzt ihr euch da auch? Oder ist das noch die fehlende Erfahrung….?

IMG_4854Einfache Stinos, gestrickt mit Nadel 2,5, 60 Maschen für Größe 39.

IMG_4855IMG_4858

Sonnige Grüße

Loumai

Versuchskaninchen

Mein Färbeexperiment hat folgendes Strick-Ergebnis zu Tage gebracht. Da ich ja die Farbe mit den Spritzflaschen auf das Wollknäul gegeben habe, ist die Farbe auch nicht üerall gleich stark hingekommen. Und in die Mitte des Knäuls hatte ich einfach nur lilagefärbt, deshalb ist das Bündchen der ersten Socke auch nur lila.

IMG_4776

IMG_4778Mir gefallen sie – wer braucht schon gleiche Socken? 😉

Gestrickt mit Zitron Trekking, Nadel 2,5, 60 M. angeschlagen, 5  Reihen Rollrand, dann immer 10 Reihen 2re/2li, 10 Reihen glatt rechts für das Bündchen. Das erstemal das ich auch einen ordentlichen Zwickel für meine Socken gestrickt habe, ich bin nämlich auf die gloreiche Idee gekommen mal ein Knötchenrand bei der Fersenwand zu stricken und so konnte ich mehr Maschen aufnehmen. (Die geübten Sockenstricker dürfen gerne mal mit den Augen rollen 🙂

Hab ich schon mal erwähnt, dass ich es liebe dazuzulernen! Das kann man beim Stricken und Spinnen und Co echt super! Deshalb find ich das so faszinierend!

Knutschi

Loumai

Fremdstricken Teil 2

Da die Weste den Weg zu ihrer Besitzerin gefunden hat, hier nun der Abschlussbericht.

Eigentlich wird die Jacke in Einzelteilen von unten nach oben gestrickt. Da ich aber eine kleine Abneigung gegen das Zusammennähen habe und ich ja eh rechnen musste, habe ich kurz entschlossen in einem nach oben gestrickt. Nach den Armausschnitten dann die Vorderteile und das Rückenteil einzeln nach oben gestrickt.

IMG_4750

IMG_4749

IMG_4748

IMG_4747

Beim Zopfmuster hatte ich ja anfangs noch Bedebnken, dass es zu breit über die Brust geht, im Vergleich zum Original. Aber es passt ganz gut.

Da ja keine Ärmel dran kommen, habe ich als Abschluss am Ärmelrand zwei Maschen kraus rechts gestrickt. Am Schluss habe ich anstelle von abketten und zusammennähen, die Maschen erst einmal stillgelegt und dann einen 3-needle-bind-off gemacht.

IMG_4751

IMG_4752Eine sehr lehrreiche Erfahrung für mich! Danke Melanie für Dein Vertrauen und ich wünsche Dir ein tolles Tragegefühl und viel Spaß damit.

Wer nochmal Teil 1 lesen mag: *klick*

Eure Loumai